Graphic Recording und Sketchnoting – Visualisierungsmethoden für agiles Arbeiten

Agility & Culture | 30 min | Deutsch

DO | 12:30 | UWE

Unser Leben wird durch den technischen Fortschritt in vieler Hinsicht erleichtert, aber auch schnelllebiger und nicht selten komplexer. Veränderungen am Markt oder Kundenwünsche, die schnelle Änderungen erfordern, gehören z.B. für viele von uns zum Arbeitsalltag. Dies hat zur Folge, dass wir schnell komplexe Zusammenhänge verstehen sowie Ideen finden, evaluieren, ausarbeiten und präsentieren müssen. Die Visualisierungsmethoden Sketchnoting und Graphic Recording können helfen diese Arbeitsschritte zu erleichtern – analog mit einem Stift und Papier oder digital z.B. mit einem Tablet.
In dem Vortrag sollen diese Visualisierungsmethoden vorgestellt und erklärt werden, wieso und unter welchen Bedingungen sie Arbeitsprozesse erleichtern können. In diesem Zusammenhang wird gezeigt, wie Atkinson und Shiffrin das menschliche Gedächtnis in ihrer kognitionspsychologischen Theorie erklären, was die Cognitive-Load-Theorie von Sweller besagt und welche Konsequenzen sich daraus für das Visualisieren von komplexen Themen ergeben. Zudem werden Befunde zum Mind Mapping und Concept Mapping vorgestellt, da diese Methoden zur Strukturierung von Sketchnotes und Graphic Recordings eingesetzt werden können. Der Vortrag wird durch eigene Sketchnotes unterstützt.

Laura Ohmes – techcamp Hamburg

Laura Ohmes

Laura Ohmes – Graphic Recording / Workshops / Visualisierung

Laura Ohmes ist Graphic Recorderin, Dozentin für Sketchnoting und Flipchartgestaltung und Illustratorin. Mit ihren Graphic Recordings und Illustrationen unterstützt sie Teams dabei, Kernaussagen von Veranstaltungen zu dokumentieren sowie Arbeits- und Change-Prozesse verständlich zu visualisieren. Geschätzt wird an Visualisierungen, effizienter arbeiten zu können, inspiriert zu werden und neue Perspektiven auf Themen zu erlangen. Als Dozentin gibt Laura Ohmes Ihre Kompetenzen leidenschaftlich gerne an andere Menschen weiter. Derzeit schreibt sie die Abschlussarbeit ihres Masterstudiums an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in den Bildungswissenschaften zum Thema „Lehren und Lernen mit Sketchnoting“.

 

Nach oben