Selbstorganisation oder Selbstüberlassung? Auch Entscheidungsprozesse müssen entschieden werden

Agility & Culture | 30 min | Deutsch

FR | 11:00 | BAHNHOF PAULI

Mir geht es darum aufzuzeigen, dass es in vielen Fällen nicht reicht, einfach zu sagen: „entscheidet das selbst!“ Gerade wenn es um teamübergreifende Dinge geht, führt das Fehlen klarer Rahmen im Entscheidungsprozess zu einer Überforderung der Organisation. Bestimmte Entscheidungen kommen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gar nicht erst zu Stande. So könnte man die Erwartung an Teams auch Kündigungen selbst zu entscheiden, als gruppendynamische Zumutung betrachten (wer zeigt schon gerne auf seinen Kollegen…).
In diesem Vortrag spreche ich über:
– In welchen Situationen braucht es klare Entscheidungsprozesse? Was passiert, wenn hier klare Rahmen fehlen?
– Mit welchen Methoden kann ich als Führungskraft, Agile Coach/Master oder auch als Teammitglied Entscheidungsprozesse gestalten? (systemisches Konsensieren, Konsent, Nominierungsverfahren…)
– Nach welchen Kriterien wähle ich die passenden Methoden aus?

Michael Eggbrecht techcamp Hamburg

Michel Eggebrecht

Hermes Germany GmbH

Ich habe ursprünglich Wirtschaftspsychologie studiert und zunächst als Berater für Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung gearbeitet. Bin dann als Agile Coach bei Hermes eingestiegen und habe zunehmend gemerkt, wie entscheidend der Rahmen ist, in dem sich „selbstorganisierte“ Teams bewegen. Um noch mehr Einfluss auf den „Rahmen“ nehmen zu können, bin ich jetzt in einer Führungsrolle und disziplinarisch für 20 Personen (verteilt auf drei Software-Entwicklungsteams) verantwortlich. Eine meiner Hauptaufgaben besteht darin, Entscheidungsprozesse zu gestalten, die dann einen Rahmen für die Teams darstellen.

Nebenbei unterrichte ich an der Uni. Auch war ich eine Zeit lang in einem Rhetorikverein und habe 2016 die Norddeutsche Rednermeisterschaft gewonnen. Einen kleinen Eindruck meiner Vortragsart finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=wktutMe8LlU Auch wenn das Apothekenthema inzwischen nicht mehr passt :-)

Nach oben