techcamp Hamburg Logo
Jetzt Ticket sichern

Let’s talk about tech – IRL

28. – 29. Sept. | Klubhaus St. Pauli und Schmidt Theater in Hamburg

Event empfehlen auf:

#serverless | Wie sendet man eine Tor-Benachrichtigung in Echtzeit an hunderttausende Bundesliga-Fans an einem Spieltag?

Talk | Serverless & Cloud | 50 min | Deutsch

DO | 11:00 | Schmidt Theater

ennst du dieses Gefühl? Du schaust Fußball und dein Nachbar jubelt zuerst? Mit der offiziellen Bundesliga-App passiert dir das nicht. Die Bundesliga möchte, dass ihre Fans zuerst jubeln. Wie schafft die DFL es, Fans auf der ganzen Welt über das Spielgeschehen innerhalb ihrer digitalen Produkte auf dem Laufenden zu halten? Und das in Echtzeit! Christian Bonzelet von der DFL, gibt Einblicke in die zu Grunde liegende Infrastruktur.

Amazon Pinpoint ist das aktuelle Herzstück der „Notification Platform“ namens ENNO. Im Durchschnitt versendet die DFL ca. 20.000.000 Nachrichten an ca. 625.000 Fans während eines Spieltages. Bevor die DFL zu Amazon Pinpoint migrierte, basierte ihr Push-Benachrichtigungsdienst auf dem Amazon Simple Notification Service (Amazon SNS). Dabei stieß die DFL jedoch im Laufe der Zeit mehr und mehr auf Limitierungen im Umgang mit differenzierteren Fan-Segmenten und der gestiegenen Nachfrage an Personalisierung.

Am Beispiel von Push-Notifications innerhalb der offiziellen Bundesliga App erfährst du, wie…

… die DFL Prozesse automatisiert, um Spielereignisse zu verarbeiten und Fan Segmente entlang gemeinsamer Interessen zu bilden,

… Amazon Pinpoint gezielt im Bereich Personalisierung hilft, Fan Engagement zu steigern und Fan-Abwanderung zu verhindern,

… die DFL schließlich durch den Einsatz von „Data Analytics“ tiefere Einblicke in die Zusammenstellung der Fan-Segmente sowie Kampagnen-Performance gewinnt, um die Frage zu beantworten: ‘Haben wir wirklich die schnellsten Push-Benachrichtigungen?’

 

Christian Bonzelet

Hi! Mein Name ist Christian. Ich arbeite als AWS Solution Architect bei der DFL Digital Sports GmbH. Ich wohne in Köln zusammen mit meiner Frau und unseren zwei Kindern. Ich interessiere mich für alles rund um ☁️ (Cloud), 📱 (Tech) und 🧠 (AI/ML). Zudem bin ich ein großer Emoji-Fan 🤩

Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in verschiedenen Rollen habe ich viel zu erzählen und liebe es, meine Erfahrungen zu teilen. Ich habe als Softwareentwickler in verschiedenen Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsbranche gearbeitet. Sowie als Solution Engineer in einem Beratungsunternehmen. Ich liebe Herausforderungen, hoch skalierbare Systeme für Millionen von Nutzern zu entwickeln. Und ich liebe es, mit vielen Leuten im Team zusammenzuarbeiten, um Systeme vor einem Whiteboard zu entwickeln.

Ich nutze AWS seit ca. 2013. Meine ersten AWS-Erfahrungen habe ich bei der Mediengruppe RTL gesammelt. Hier war ich Teil eines Teams, dass ein Voting-System für eine große Live-TV-Show in Deutschland entwickelt hat. Ein sehr spannendes Projekt an das ich noch sehr gern und oft zurück denke. Seitdem bin ich ein großer Fan von Cloud, AWS und Domain Driven Design.

Nach oben