TDD – Tatort-Driven Development (oder: Wie wir bei waipu.tv auch an einem Sonntagabend die Nerven behalten)

TDD – Tatort-Driven Development (oder: Wie wir bei waipu.tv auch an einem Sonntagabend die Nerven behalten)

IT Engineering & Architecture | Vortrag | 45 min | Deutsch

12:30 | SCHMIDTCHEN

Der Deutschen liebstes Kind ist nicht etwa der Hund oder das Auto, sondern ganz eindeutig der Tatort am Sonntagabend. Wenn man die App waipu.tventwickelt, mit der die Kund*innen fernsehen und Aufnahmen machen können, ist diese Erkenntnis von entscheidender Bedeutung! Denn wie stellt man es an, dass sowohl das Backend als auch die Entwickler*innen während dieser Lastspitzen nicht ins Schwitzen kommen? Der Vortrag zeigt einige Best Practices aus dem realen Leben und könnte dabei Spuren von Microservices, DevOps, AWS, Monitoring, GitLab CI, Terraform etc. enthalten.

Michael Bruns

inovex GmbH

Michael Bruns ist Software-Entwickler, -Architekt und -Therapeut bei der inovex GmbH. In fast 15 Jahren hat er mehrere große, verteilte Systeme aufgebaut oder in ihre Einzelteile zerlegt und dabei einige Best Practices und auch Fallstricke kennengelernt. Er ist großer Fan des Leitsatzes „The right tool for the job“ und versucht deshalb, Overengineering und unnötige Komplexität mit allen Mitteln zu vermeiden.

 

Anfahrt

Internationale Kulturfabrik Kampnagel,
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln U3 bis Borgweg + 10 Min. Fussweg oder U3 bis Barmbek + Bus 17/172/173 bis Jarrestraße (Kampnagel) oder ohne Umsteigen mit Bus 17 ab z.B. U-St.Pauli / U-Feldstraße / Hauptbahnhof bis Jarrestraße (Kampnagel)